Ich hab jetzt einen Chatbot

Frau Junge tobt über die Social Media Week Hamburg

So ein bisschen gewagt fand ich die Ankündigung ja schon: „Jede_r Workshop-Teilnehmer_in kann einen eigenen Chatbot entwickeln“ hieß es in der Beschreibung der Veranstaltung. Mein eigener Chatbot auf Facebook? Geht das? Muss man da nichts für können? Meine Programmierkenntnisse beschränken sich auf die Fähigkeit, den richtigen HTML-Befehl zu googeln, wenn WordPress nicht tut, was es soll. Ich habe deshalb echt überlegt, ob ich mir (und den anderen Teilnehmern) das antun soll, aber dann habe ich meine persönliche Social Media Week am Dienstag doch eröffnet mit dem Workshop „Make your own Chatbot“, Teil 1 UND 2 mit Interaction Designer Kris Lüdemann.

Dank einer Raumänderung beim Veranstalter habe ich es auch auf den letzten Drücker geschafft, mir unter Wedeln mit dem Blogger-Pass einen ‚Zuhören-aber-nicht-mitmachen‘-Platz zu sichern. Natürlich war es dann total unkompliziert, sehr wohl mitzuarbeiten.

Und was für ein Glück! Erstens war ich natürlich nicht die einzige Ahnungslose, was Programmierung angeht. Und zweitens ist es ja eine der wirklich großartigen Sachen am Internet, dass es genug Wahnsinnige gibt, die dir als User die ganze Hintergrundarbeit abnehmen. Und so hat Kris uns dann auch nach einer kurzen Einführung in das Thema Chatbots direkt loslegen lassen.

„NOVI weint!“

Zunächst hatten wir Gelegenheit, einige reale Chatbots auszuprobieren. Ich habe jetzt NOVI auf meinem Messenger und weiß nicht, wie ich das wieder abbestellen kann, ohne den Messenger zu deinstallieren. Aber vielleicht muss ich NOVI auch noch ein bisschen liebhaben, denn eine andere Teilnehmerin hat es geschafft, diesen Nachrichten-Chatbot so fertigzumachen, dass der sich bei ihr entschuldigt hat.

Ich habe mich bislang kaum mit dem Thema Chatbots beschäftigt. Dabei sind das eigentlich ganz nützliche Programme. Chatbots beantworten Anfragen automatisch und simulieren dabei einen Gesprächspartner. Wenn mir so einer begegnet (und ich das merke), steige ich aber normalerweise aus. Ich benutze auch nie die automatischen Hilfen auf Webseiten, weil ich die eher blöd finde und man sowieso nie die Antwort bekommt, die man sucht, und am Ende zum Kontaktformular weitergeleitet wird. Und jetzt ratet mal!

Genauso einen Chatbot habe ich jetzt auch!

Auf Chatfuel.com kann wirklich jeder einen Chatbot einrichten, der allerdings ausschließlich für Facebook funktioniert und da auch nur für Seiten. Du meldest dich am besten direkt über Facebook bei Chatfuel an. Dann werden dir beim Anlegen eines neuen Chatbots die Facebook-Seiten angezeigt, die du verwaltest, und du kannst festlegen, welche Seite dein neuer Chatbot bespielen soll. Danach musst du noch auf deiner Facebook-Seite den Button ‚Nachricht senden‘ anlegen, damit deine Fans dir im Messenger schreiben können. Und schon nach 2 Minuten ist alles fertig.

Alles? Nein. Natürlich nicht. Die echte Arbeit fängt jetzt erst an. Denn der Chatbot ist nur so schlau, wie du ihn konfiguriert hast. Chatfuel ist sehr handlich, mit wenigen Klicks kannst du Textbausteine, Antworten und Weiterleitungen einrichten. Damit werde ich bestimmt die nächsten Tage und Wochen beschäftigt sein. Welche Anfragen kommen eigentlich über den Messenger? Verändern die sich jetzt, wo automatisch geantwortet wird? Welche Anfragen beantwortet der Chatbot schon gut, wo landen die Gesprächspartner wieder auf der Default-Message? Wie locker soll der Tonfall sein? Und natürlich muss der Content erstellt werden. Denn von selbst lernender, künstlicher Intelligenz sind wir hier gerade noch weit weg.

Neben einem funktionierenden Chatbot in den Kinderschuhen nehme ich vor allem die Erkenntnis mit: Für eine strategisch sinnvolle Nutzung von Chatbots braucht es weniger Programmierkenntnisse als eine ebenso gute Analyse und Planung wie für alle anderen Maßnahmen im Marketing. Und hey! Das kann ich! 🙂

Insgesamt war das also für mich ein gelungener Wochenstart. Der Workshop war gut besucht, die Teilnehmer hatten großes Interesse und haben viele Fragen gestellt, und wir haben herzlich gelacht. Kris hat uns super in ein spannendes Thema eingeführt, dafür nochmal Dankeschön!

Und jetzt ab zur nächsten Veranstaltung. See you auf der Social Media Week Hamburg!

 

Im Workshop benutzte Tools

Chatfuel.com Plattform zum super-einfachen Erstellen von Chatbots für den Facebook Messenger

Botsociety.io Chatbot-Simulator. Hier kannst du Gesprächsverläufe ausprobieren, bevor du deinen realen Chatbot einrichtest oder änderst.

Moderator: Kris Lüdemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: